Mölkky – Kegeln wie die Wikinger

Mölkky Kiste Mölkky Spiel

Wer sagt denn, dass die Wikinger grobe Gesellen waren, die stets nur darauf bedacht waren, sich gegenseitig mit Schwertern und Äxten die Köpfe einzuschlagen? Auch die Nordmänner waren ab und zu auf Entspannung bedacht – und erfanden so eine Art Kegelspiel, bei dem mit einem Wurfholz nummerierte Hölzer umgeworfen werden mussten. Kyykkä hieß dieses Spiel, dass in den endlosen Wäldern

Kareliens erfunden wurde und das in den 90er Jahren von der Firma Touterengas aus Lahti neu entdeckt wurde. Unter dem Namen Mölkky erfreute sich das Spiel schon bald in ganz Finnland großer Beliebtheit und breitete sich über Skandinavien nach ganz Europa aus.

In Deutschland wurde Mölkky von Stefan Raab in „Schlag den Raab“ popularisiert und wird mittlerweile in mehreren unterschiedlichen Varianten von Spielzeughersteller AMIGO angeboten. Für die Sommermonate ist Mölkky genial, denn das Spiel ist superleicht zu verstehen, kann von der ganzen Familie gemeinsam gespielt werden und theoretisch überall – zuhause im Garten, im Stadtpark, am Badesee oder im Urlaub am Strand. Umweltfreundlich und günstig ist es obendrein – Grund genug für mich zu zugreifen und das Spiel am vergangenen Wochenende bei herrlichem Sommerwetter einmal auszuprobieren.

Mölkky – So geht es

Mölkky Spiel Mölkky Spiel

Das Spiel kommt super umweltfreundlich daher: Eine Holzkiste mit ingesamt 12 verschiedenen Holzklötzchen, die von 1 bis 12 durchnummiert sind, einem Wurfholz (dem eigentlichen Mölkky) und einer einfachen Bedienungsanleitung. Die zwölf Holzkegel werden zusammen aufs Gras gestellt, wobei der Boden möglichst eben sein muss. Wir haben ein wenig hantieren müssen, bis alle zwölf Kegel auch wirklich solide standen und nicht von alleine umkippten und ich kann mir vorstellen, dass Sand hier noch geeigneter wäre. Oder dass ich meinen Rasen mal einebnen sollte, aber das ist ein anderes Thema. Egal.

Nacheinander dürfen nun alle Spieler aus etwa drei bis vier Metern Abstand mit dem Mölkky auf die Kegel werfen – dabei ist zu beachten, dass das Holz nur von unten nach oben geworfen wird (also mit einer Bewegung, die dem Kegeln entspricht) und nicht von oben über die Schulter oder den Kopf.

Hier ein kurzes Video von unserem Mölkky-Spiel:

Das Trickreiche: Wird EIN Kegel umgeworfen, erhält der Spieler die Punktzahl dieses Kegels gutgeschrieben. Werden jedoch mehrere Kegel umgeworfen, erhält der Spieler NUR die Anzahl der Kegel gutgeschrieben. Wer also den Holzkegel mit der Nummer 10 umwirft, erhält 10 Punkte dafür. Wer jedoch drei Kegel mit den Nummern 4, 10 und 12 umwirft, bekommt nur drei Punkte und keine 26 Punkte.

Mölkky moellky

Ein weiterer kniffliger Trick: Gewonnen hat, wer genau 50 Punkte erreicht. Wer beispielsweise 46 Punkte hat und dann den Kegel mit 7 Punkten umwirft, hat die 50 überschritten und wird auf 25 Punkte herabgestuft. Hier müsste also mit viel Feingefühl der Kegel mit der 4 getroffen werden.

Wirf dich ins Abenteuer: Die Mölkky Sommerfestspiele 2014

WirfDichInsAbenteuer

Wer jetzt Blut geleckt hat, kann sich noch bis Anfang Juni bei den Mölkky Sommerfestspielen 2014 – #WirfDichInsAbenteuer, um einen Platz im AMIGO-Team bewerben, das dann bei der Deutschen Mölkky Meisterschaft in Erlangen mitspielen darf. AMIGO übernimmt dabei die Kosten für das Team und die Unterkunft. Weitere Informationen dazu gibt es bei www.Wirfdichinsabenteuer.de

Mein Fazit

Für die Deutsche Meisterschaft wird es bei uns wohl nicht reichen, aber Mölkky macht wirklich wahnsinnig viel Spaß und lässt sich im Sommer prima mit auf Reisen und an den Badesee nehmen. In einem Zeitalter, wo sich auch mein Nachwuchs oft nur schwer von den virtuellen Welten des Computers und der Smartphone-Spiele weglocken lässt, bin ich froh, dass es endlich noch einmal ein spannendes neues Outdoor-Spiel gibt, dass den Kindern sogar noch mehr Spaß macht. Zugegeben, nicht nur ihnen: Auch wir Erwachsenen haben einen Heidenspaß an Mölkky und ich freue mich jetzt schon auf die Spiele in größerer Gruppe als Ergänzung bei den langen Sommerabend mit Grillen und Fußball-WM. Der einzige kleine Kritikpunkt, ist die Verarbeitung der Hölzer, die ohne Lasur doch schnell Splitter in die Finger ziehen können. Dafür sind die Hölzer aber 100% Natur umweltfreundlich und Made in Europe.

Mehr zu Mölkky und AMIGO gibt es unter www.moelkky.de >>

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

2 Responses to Mölkky – Kegeln wie die Wikinger

  1. Maria sagt:

    Also ich finde das Spiel echt auch Super. danke für den tollen Beitrag Marcel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *