Bei einem Spielteppich ist die Phantasie gefragt

spielteppich

So ziemlich jeder Erwachsene kann sich noch an seinen Spielteppich und die unzähligen „Abenteuer“ die dort erlebt wurden erinnern. Ein Spielteppich ist ein fester Bestandteil eines Kinderzimmers und fördert Kreativität und Phantasie der Kinder.

Man selber war Pirat auf einem Segler, übernahm den Polizeidienst oder war der Bürgermeister auf einem Spielteppich mit Stadtmotiv. Auf einem Spielteppich gibt es immer viel zu entdecken und die Geschichten sind immer neu und anders.

Teppiche im kindgerechten Design

Auf der Suche nach Möbeln und Einrichtungsgegenständen für ein Kinderzimmer, stehen Eltern auch schnell vor der Frage für welchen Teppich sie sich entscheiden. Die Auswahl der Teppiche ist groß und der passende Teppich ist nicht unbedingt schnell ausgewählt. Dabei sollte man sich immer einige Fragen stellen und so den optimalen Teppich finden

  • Ist der Kinderteppich für einen Jungen oder ein Mädchen?
  • Wie groß ist das Kinderzimmer?
  • Welche Maße sollte der Teppich haben?
  • Soll es eventuell ein Spielteppich sein?
  • Wie teuer darf der Teppich sein?
  • Für welches Alter?

Wenn alle Fragen beantwortet sind, kann man sich auf die Suche nach einem Anbieter für Kinderteppiche machen und die Preise vergleichen.
Bei der Auswahl des Teppichs sollten Eltern immer auf einige Faktoren achten, die den Spielspaß und die Zufriedenheit der Kinder erhöhen. Die Teppiche sollten alle weich und kuschelig sein und eine gute Verarbeitung aufweisen. Dies schützt vor Verletzungen beim Spielen und erhöht die Lebensdauer der Teppiche. Außerdem sollten die Kinderteppiche kleine Missgeschicke verzeihen und leicht zu pflegen sein. Bei der Motivauswahl gibt es eigentlich keine Grenzen und man sollte auf die Wünsche der Kinder eingehen. Vom Fussballplatz, über Disney Figuren, bis zum Ponyhof findet man so ziemlich jedes Motiv was Kinder lieben.
Vor einem Kauf sollte man die Qualität der Teppiche genau vergleichen und im besten Fall nur bei einem vertrauenswürdigen Händler kaufen. Kinder neigen dazu alle Dinge in den Mund zu nehmen und da sollten die Materialien frei von Schadstoffen sein. Einen Überblick zu sehr guten Kinderteppichen findet man unter http://www.kinder-teppich.net . Die Webseite stellt diverse Modelle vor und klärt über Vor- und Nachteile auf. Um sich zu Spielteppichen zu informieren ist dieser Ratgeber bestens geeignet.

Ein Teppich zum Spielen

Im Kinderzimmer geht es nicht immer ruhig zu. Die Kinder Toben, Spielen oder machen Turnübungen wann und wie sie wollen. Ein Teppich kann dabei die Phantasie und den Spieltrieb unterstützen und ist die optimale Ergänzung zu anderen Spielzeugen. Kleine Piraten lieben Spielteppiche mit Motiven vom Meer und Hafen und eine kleine Prinzessin wünscht sich ein Schloß. Für all diese Interessen gibt es die passenden Motive und dabei ist der Phantasie der Kinder keine Grenze gesetzt. Mit einem Spielteppich können sich Kinder stundenlang alleine oder mit Freunden beschäftigen und es gibt immer neue Abenteuer zu erleben. Die Kinder haben dabei einen besonders engen Kontakt zu den Materialien und daher sollten Eltern auf schadstofffreie Verarbeitung achten.

Ergänzungen zum Spielteppich

Ein Teppich für Kinder erwacht erst durch das passende Zubehör zum Leben. Was wäre ein Teppich mit Stadtmotiv ohne ein Feuerwehrauto oder eine Polizeistation. Welche Spielsachen den Teppich ergänzen ist dabei eigentlich völlig egal und man ist nicht an eine Marke oder Hersteller gebunden. Ein Auto von Matchbox ist dabei genauso möglich, wie eine Puppe von Mattel. Es ist erlaubt was Spaß und Freude bringt!

Phantasie wird gefördert

Ein Spielteppich ist eigentlich ein ziemlich triviales Spielzeug, was von der Phantasie der Kinder lebt. Kinder müssen sich Geschichten ausdenken und auf Situationen der Freunde und Spielkameraden eingehen. Das fördert das logische Denken, die Kreativität und das Sozialverhalten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *